Startseite Sehenswertes Ornamentale Barockkunst

Ornamentale Barockkunst

Innenansicht

 

Wer den Innenraum betritt, wird erstaunt sein über die reichhaltige und doch schlicht gehaltene barocke Gestaltung und Ausstattung.
Es soll hier nur auf vier Elemente der ornamentalen Barockkunst verwiesen werden, an denen dies exemplarisch zu erkennen ist.

 

 

 

 

So wird der Innenraum geprägt durch zweigeschossige Längsemporen, die auf Pfeilern mit Korbbogenarkaden ruhen. Die Bögen sind im Erdgeschoss mit Arkanthus-Schnitzwerk versehen. Die Volutendecke, die den gesamten Raum überspannt, wird durch Stuckreliefs gerahmt. Zwei runde und ein längliches Deckenfeld - dieses umrahmt das Deckenfresko - wird durch blattgebindeartige Stuckornamente hervorgehoben.

Die Westseite nimmt die Orgel mit dem wunderschönen Orgelprospekt ein.

Am Übergang vom Kirchenschiff zum Chorraum befindet sich an der Nordseite die Kanzel.

Im Chorraum ist im obersten Korbbogen der Fürstenloge das Wappen der Fürsten von Schwarzburg-Rudolstadt zu sehen, ihm gegenüber, an der Nordseite, das Monogramm des Grafen Albert Anton von Schwarzburg.