Startseite Sehenswertes

Sehenswertes

Der Charakter des Innenraumes hat trotz so mancher Eingriffe in die Bausubstanz kaum etwas von seiner barocken Ursprünglichkeit verloren.

Das allermeiste der Inneneinrichtung konnte über die Jahrhunderte in seinem originalen Bestand erhalten oder wiederhergestellt werden. So können heute etliche Sehenswürdigkeitenbestaunt werden, z.B.

Gesichert wurden auch zwei Zinnsärge aus der danach verfüllten Gruft unter dem Altar.

Die Gruft war die letzte Ruhestätte des Grafen Wilhelm von Schwarzburg-Frankenhausen (1534-1598, Regierungsantritt 1570) sowie seiner ersten Ehefrau, Gräfin Elisabeth Schlik zu Bassano und Weißkirchen (1551-1590), und seiner zweiten Ehefrau, Gräfin Clara, Herzogin von Braunschweig-Lüneburg (1571-1658).
Die Särge wurden, soweit es noch möglich war, restauriert und sollen unter der Fürstenloge im Altarraum nach Abschluss der Restaurierung der Unterkirche besichtigt werden können.